Sydney Opera House

Weltbekannt und zugleich das berühmteste Wahrzeichen von Sydney, ist das Sydney Opera House nicht nur Veranstaltungszentrum für Performing Arts jeglicher Form, sondern ebenfalls eines der imposantesten Gebäude des 20. Jahrhunderts. Die außergewöhnliche Kreativität und architektonische Brillanz, die diesem Bauwerk zugrunde liegt hat dazu geführt, dass das Gebäude seit 2007 den stolzen Titel Weltkulturerbe trägt. Geistiger Vater des Meisterwerks ist der dänische Architekt Jorn Utzon, welcher ursprünglich ebenfalls für die bauliche Umsetzung verantwortlich war, aber das Projekt aufgrund diverser Querelen inmitten der Bauphase verließ. Der Bau von Sydneys berühmtestem Wahrzeichen begann bereits 1959 und fand sein Ende 14 Jahre später am 20.Oktober 1973, als das Sydney Opera House von Queen Elizabeth II feierlich eröffnet wurde. Es ist eines der am stärksten frequentierten Veranstaltungszentren weltweit mit durchschnittlich über 40 Events pro Woche und über 2 Millionen Besuchern pro Jahr. In insgesamt 6 Veranstaltungsräumen, von der knapp 2700 Plätze bietenden Concert Hall bis hin zu wenige hundert Zuschauer fassenden Örtlichkeiten bietet es ausreichend Platz für Performing Arts verschiedenster Form.

 

Sydney Opera House besuchen

Sydney Opera House

Sydney Opera House

Das Sydney Opera House befindet sich am sogenannten Bennelong Point am nördlichen Ende des Central Business District. Von Sydneys Zentrum aus lässt es sich problemlos zu Fuß erreichen, sofern man nicht allzu lauffaul ist. Desweiteren stellt Circular Quay, das sich in unmittelbarer Nähe befindet, einen Knotenpunkt im öffentlichen Nahverkehrsnetz von Sydney dar, wodurch sich die Oper problemlos und schnell per Fähre, Zug oder Bus erreichen lässt. Das Sydney Opera House befindet sich überdies in unmittelbarer Nähe einiger der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Sydney. So lassen sich von hier die Harbour Bridge, The Rocks sowie die wunderschönen Royal Botanic Gardens per kurzem Fußmarsch erreichen. Es werden verschiedene Touren innerhalb des Sydney Opera House angeboten, welche es erlauben das Gebäude zu besichtigen. The Essential Tour legt dabei den Fokus auf die bewegte Geschichte um den dänischen Architekten Jorn Utzon und welchen Schwierigkeiten er bei der Verwirklichung seines Traumgebäudes ausgesetzt war. Die Tour dauert ca. eine Stunde und wird auch in deutscher Sprache angeboten. Die Backstage Tour bietet die einmalige Möglichkeit einen Blick hinter die Kulissen des Gebädes zu erhaschen. Sie bietet eine exklusive Besichtigung der Bühnen sowie der Umkleideräume der Künstler. Das Opera House bietet desweiteren mehrere Restaurants, Cafes und Bars, in welchen sich z.B. ein unvergesslicher Opernbesuch mit einem Dinner garnieren lässt oder aber die beeindruckende Aussicht auf den Sydney Harbour bei einem kühlen Bier oder einem köstlichen Frühstück genossen werden kann. Einige der Etablissements öffnen ihre Pforten jedoch nur in Abhängigkeit von Veranstaltungen, sodass Interessierte vor einem Besuch überprüfen sollten, auf welche Restaurants dies zutrifft.