Sydney Darling Harbour

Darling Harbour befindet sich ausgesprochen zentral gelegen im CBD von Sydney. Hierbei handelt es sich um eines der Aushängeschilder der Stadt in Sachen Entertainment und Freizeitgestaltung. Der Hafen hat dabei seine Wurzeln im industriellen Sektor und diente lange Zeit als Handelswarenumschlagspunkt. Im Laufe der Zeit verlor dieser jedoch an Bedeutung und 1984 entschloss sich die Regierung von New South Wales schluß,endlich dazu, Darling Harbour als Freizeitzentrum zu remodellieren. Weitere vier Jahre dauerte es, bis die Umsetzung dieser Pläne abgeschlossen war und im Jahre 1988 eröffnete das Areal, so wie es sich heute präsentiert.

Aktivitäten in Darling Harbour

Darling Harbour

Darling Harbour

Das Areal bietet eine Menge verschiedenster Betätigungsmöglichkeiten. So laden eine Vielzahl an Restaurants und Bars zum gemütlichen Dinieren und die Hafenpromenade einfach nur zum entspannten bummeln entlang dem Ufer ein. Darling Harbour bietet dabei aufgrund seiner Lage ein ganz besonderes Ambiente. So bieten die Terassen der Pubs und Restaurants eine fantastische Aussicht auf das Hafengebiet selbst sowie die dahinter befindliche Skyline von Sydney. Hinzu kommt, dass das Areal einer der beliebtesten Anlaufpunkte im Nachtleben von Sydney ist, sodass der kleine Hafen an jedem Abend gut besucht ist. Auch lassen sich von Darling Harbour aus eine Vielzahl von Schiffstouren organisieren, die den Besucher die Stadt, Hafen und Umland vom Wasser aus erleben lassen. Darüber hinaus lassen sich jedoch noch zahlreiche andere Sachen in diesem Entertainmentzentrum anstellen. Kinofans werden sich an dem IMAX-Kino mit dem weltweit größten Screen erfreuen können. Äußerst interessant und allemal einen Besuch wert sind außerdem das Sydney Aquarium sowie Sydney Wildlife World. Die beiden sich unmittelbar nebeneinander befindlichen Attraktionen bieten dabei einen umfassenden Einblick in Australiens faszinierende Fauna. Wie unschwer zu erraten sein dürfte widmet sich das Sydney Aquarium der Unterwasserwelt des Kontinents, während Sydney Wildlife World neben Känguruhs und Koalas eine Vielzahl weiterer einheimischer Tierarten dem Besucher präsentiert. Doch auch Museumsfreunde kommen hier nicht zu kurz, befinden sich unweit entfernt ebenso das Australian National Maritime Museum sowie das Powerhouse Museum. Ersteres erlaubt neben dem Besuch mehrerer Ausstellungen die Begehung verschiedenster Schiffe und einem U-Boot, während sich Letzteres der australischen Kultur und Geschichte verschrieben hat. Nicht verpassen sollte man einen Besuch des in Darling Harbour befindlichen Chinese Garden of Friendship. Dieser von chinesischen Landschaftsarchitekten erstellte Park erlaubt dem Besucher auf wundersame Weise der Großstadt zu entfliehen und die Idylle eines traditionell ostasiatischen Gartens zu geniessen.